Skip to main content

Detail

MÄDCHEN-ZUKUNFTSTAG Coroplast öffnet zum Girls’ Day 2017 die Türen

Am 27. April 2017 nahm Coroplast am Wuppertaler Stammsitz am diesjährigen Girls’ Day teil und hieß Schülerinnen aus Gymnasien, Haupt- und Gesamtschulen der Region willkommen.


Neun Mädchen im Alter von 13 bis 15 Jahren erlebten einen spannenden Tag hinter den Kulissen bei Coroplast. Nach einer Vorstellung der vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten im Unternehmen lauschten die Schülerinnen aufmerksam drei Kurzvorträgen von Mitarbeiterinnen aus der Produktion und Qualitätssicherung bei Coroplast. Diese erzählten von ihren eigenen Erfahrungen in einem „typischen Männerberuf“ und brachten den Mädchen so die Jobperspektiven für Frauen in technischen und techniknahen Berufen ein ganzes Stück näher. Auf die anschließende Sicherheitsunterweisung folgte eine exklusive Führung durch die Produktionshallen von Coroplast, wo die Schülerinnen die Herstellung von Klebebändern, Kabeln und Leitungen aus nächster Nähe sehen konnten. Nach einer Mittagspause im betriebseigenen Restaurant hatte die Gruppe die Gelegenheit, hautnah in die Aufgaben der technischen Abteilung hineinzuschnuppern und selbst aktiv zu werden. So nahm am Ende des erfolgreichen Tages jedes Mädchen nicht nur ein selbst hergestelltes Verlängerungskabel und ein Zertifikat mit nach Hause, sondern auch viele neue Eindrücke.

Der Girls’ Day – Mädchenzukunftstag ist das größte Berufsorientierungsprojekt für Schülerinnen weltweit. Im Rahmen der jährlich stattfindenden Aktion öffnen Unternehmen, Betriebe und Hochschulen ihre Türen für Schülerinnen ab der fünften Klasse, damit diese Ausbildungsberufe und Studiengänge in Technik, Handwerk, IT oder Naturwissenschaften kennenlernen können, in denen Frauen bisher eher selten vertreten sind.