Skip to main content

Detail

Geschäftsbereich Leitungssatzsysteme Coroplast eröffnet neues Werk in Moldawien

In diesem Jahr nimmt Coroplast ein neues Werk in Moldawien in Betrieb. Damit schafft der in Wuppertal ansässige Spezialist für Kabel und Leitungen, Leitungssatzsysteme und technische Klebebänder mehrere hundert Arbeitsplätze im Südosten des Landes.


„Unser Unternehmen ist in den letzten Jahrzehnten nicht nur auf deutscher, sondern auch auf internationaler Ebene enorm gewachsen. Durch die Investition in einen neuen Standort setzen wir diesen weltweiten Wachstumskurs fort“, so Natalie Mekelburger, Vorsitzende der Geschäftsführung bei Coroplast. „Wir freuen uns, mit der Eröffnung der neuen Anlage unser globales Netz weiter zu vergrößern und unsere Aktivitäten im Bereich Leitungssatzsysteme noch stärker als bisher voranzutreiben.“

Rund 9.000 Quadratmeter umfasst die Produktionshalle, die Coroplast im moldawischen Căuşeni plant. Das neue Werk wird voraussichtlich ab Mitte 2017 in Betrieb genommen. Bereits in diesem Jahr können bis zu 200 Mitarbeiter eingestellt werden, mittelfristig soll sich die Zahl der Beschäftigten auf rund 600 Mitarbeiter erhöhen.

Der Fokus des neuen Werks liegt auf der Produktion von Leitungssatzsystemen, einem der drei Geschäftsbereiche von Coroplast. Mit seinem breiten Produktsortiment beliefert Coroplast nicht nur die Automobilbranche weltweit, sondern auch zahlreiche weitere Sektoren wie beispielsweise Heizungs- und Sanitärbranche, Automatisierungsindustrie oder Medizintechnik.