Skip to main content
Björn Benner, Inhouse Consultant bei Coroplast

Björn Benner, Inhouse Consultant bei Coroplast

Der 30-jährige Wuppertaler machte nach der Schule erst einmal eine Ausbildung zum Fachinformatiker Anwendungsentwicklung und hängte daran dann einen Bachelor und Master in Sachen Wirtschaftsinformatik. Der SAP Spezialist ist seit Anfang 2018 bei Coroplast und steht seinen Kollegen aus der Personalabteilung als Inhouse Consultant HR für IT-Themen zur Seite. Der aktive Judoka treibt als Digital Native die digitale Transformation bei Coroplast aktiv voran.

Wie war Dein Bewerbungsprozess?

Kurz nach meiner Bewerbung lud man mich zum Vorstellungsgespräch ein. Das verlief sehr angenehm, also freundlich und auf Augenhöhe. Kurze Zeit später erhielt ich die Zusage und konnte dann zeitnah meinen Arbeitsvertrag unterschreiben.

Warum hast Du Dich für diesen Job entschieden?

In meiner vorherigen Position galt es häufig, bestimmte Anforderungen rein technisch umzusetzen. Bei Coroplast unterstütze ich meinen Fachbereich auf ganzheitliche Art und Weise. Das heißt, ich bin von der Analyse über die Umsetzung bis zum alltäglichen Support in die Prozesse involviert. Das ermöglicht mir echte Mitgestaltung, was mir gut gefällt.

Wie sieht Dein typischer Arbeitstag aus?

Jeder Tag ist ein bisschen anders. Meistens eine Mischung aus Meetings, Konzeptentwicklung und Umsetzung. Zwischendurch dann spontane Abstimmungen mit meinen Kollegen oder Supportanfragen.

Was ist das Tolle an Deinem Job?

Zunächst identifiziere ich in Gesprächen das mögliche Verbesserungspotential. Darauf aufbauend entwickle ich Konzepte. Anschließend setzte ich diese im Rahmen von Projekten um. Abgerundet wird mein Job durch Schulungen und direkten Support meines Fachbereichs. Als Inhouse Consultant habe ich also immer eine ganzheitliche Sicht auf die Themen.

Welche Herausforderungen bringt Dein Job mit sich?

Es reicht nicht aus, Probleme nur vordergründig aufzunehmen und kleinere Workarounds zu schaffen. Es ist notwendig die eigentlichen Ursachen der Probleme zu verstehen und Abhängigkeiten zu identifizieren. Nur so entstehen nachhaltige Lösungen.

„Ich habe ein wirklich tolles Team. Egal wen man wann anspricht, er oder sie hat immer ein offenes Ohr und ist bereit, kurzfristig zu unterstützen.“
Björn Benner (Inhouse Consultant)

Was macht Dein Team aus?

Ich habe ein wirklich tolles Team. Egal wen man wann anspricht, er oder sie hat immer ein offenes Ohr und ist bereit, kurzfristig zu unterstützen. Das kann dann dazu führen, dass man sich spontan in ein Projekt einbringt, von dem man gerade eben zum ersten Mal gehört hat.

Warum passt Dein Arbeitgeber zu Dir?

Durch die flachen Hierarchien und die Möglichkeit mich einzubringen, passt das Coroplast wirklich gut zu mir. Ich erhalte die Möglichkeit, Veränderungen im Unternehmen herbeizuführen und das nutze ich gerne und motiviert mich.