Skip to main content

Begeisterung für die Marke

Begeisterung für die Marke

Bevor sie ihre Stelle als Personalreferentin antrat, ging es Eva Schürmann wie vielen Bewerbern: Das Unternehmen Coroplast war ihr nicht bekannt. Redet sie heute mit Studierenden und Absolventen auf Recruitingmessen über ihren Arbeitgeber, lässt sie Namen von großen Automobilherstellern fallen. Schnell weckt sie die Begeisterung der Bewerber, wenn sie erzählt, dass die Produkte von Coroplast in vielen Automobilen stecken.

Als Referentin für Traineeprogramme und Personalmarketing ist genau das ihr Job: den Nachwuchs für Coroplast als Arbeitgeber zu begeistern. Ihre Zielgruppe sind die Studierenden und Absolventen, die erste Praxiserfahrungen sammeln wollen oder einen Berufseinstieg suchen. Vom Recruiting bis zur Betreuung und Weiterentwicklung der Praktikanten und Trainees im Unternehmen – ihr Aufgabengebiet ist sehr vielfältig. Das Coroplast Traineeprogramm, das sich an Hochschulabsolventen richtet, dauert 12 bis 18 Monate und ermöglicht Einblicke in einen speziellen Fachbereich. Aufenthalte an den internationalen Standorten machen das Programm besonders attraktiv. Aber auch für Studierende hat Coroplast einiges zu bieten. Mit einem Praktikum, einer Werkstudententätigkeit oder dem Erstellen einer Abschlussarbeit kann der Grundstein für eine erfolgreiche Karriere bei Coroplast gelegt werden. Zu Coroplast kam Eva Schürmann über viele Stationen: Ausbildung zur Industriekauffrau mit Zusatzqualifikation zur Fremdsprachenkorrespondentin im Münsterland, Bachelorstudium International Business and Management in Osnabrück mit Auslandssemester in Kanada. Den Master absolvierte sie im niederländischen Maastricht. Von dort aus startete sie 2013 bei Coroplast durch.

„Es macht mir Spaß, bei Coroplast Themen aktiv voranzutreiben und jeden Tag aufs Neue herausgefordert zu werden.“
Eva Schürmann (Referentin für Traineeprogramme und Personalmarketing, schätzt es, dass bei ihrem Arbeitgeber die Karrierewege nicht vorzeichnet sind.)

„An meinem Job mag ich besonders, dass ich meinen Arbeitsbereich eigenständig gestalten kann. Coroplast bietet mir sehr viele Freiheiten. Stichwort Hochschulmarketing: Möchte ich neue Online-Kanäle ausprobieren, um meine Zielgruppe anzusprechen, kann ich das machen, denn frische Ideen sind in unserem Team immer willkommen. Auch international: Wenn wir uns beispielsweise mit den Personalkollegen aus China treffen, ist die große weite Welt auf einmal ganz schön greifbar.“