Skip to main content

Kunst & Kultur

CoroArt Engagement aus Leidenschaft

Kunst und Kultur entstehen durch Leidenschaft und Inspiration. Auch bei Coroplast setzen wir auf diese Werte: Sie sind die Basis für unsere Innovationsprodukte und unseren Erfolg. Um die Menschen in unserer Umgebung immer aufs Neue zu inspirieren, machen wir uns für die Kultur in der Region stark und haben Kunst als Teil unserer Unternehmenskultur verankert. Das nennen wir CoroArt.

Natalie Mekelburger (rechts) und Constanze Krieger mit Tony Cragg.

Kunstsponsoring im Von der Heydt-Museum

Seit über zehn Jahren stärkt Coroplast die regionale Kunstszene. In Kooperation mit dem Von der Heydt-Museum in Wuppertal unterstützen wir jährlich hochkarätige Ausstellungen und laden nicht nur Kunstinteressierte und Vertreter aus Politik und Wirtschaft, sondern auch unsere Mitarbeiter zu exklusiven Führungen mit den Künstlern und dem Museumsdirektor
Dr. Gerhardt Finckh ein.

Seit 2007 hat Coroplast zahlreiche Ausstellungen im Von der Heydt-Museum gefördert, darunter: „Sven Drühl: Werke 2001-2013“, „Maike Freess“ oder „Tony Cragg – Retrospektive – Parts of the World“. In diesem Jahr unterstützen wir die Ausstellung des gebürtigen Wuppertaler Fotografen und Filmemachers Tobias Zielony, die im September 2017 startet.

Von der Heydt-Museum

Sven Drühl präsentiert Coroplast Mitarbeitern seine Werke im Von der Heydt-Museum.
Sponsoring der Kunstausstellung von Maike Freess im Von der Heydt-Museum.
"Abend der Kultur" mit Tony Cragg für Freunde und Geschäftspartner des Unternehmens.
Exklusive Mitarbeiterführung bei Degas und Rodin im Von der Heydt-Museum.

Der CoroArt Kunstpreis

Aus unserer Leidenschaft für Kunst heraus haben wir 2012 den CoroArt Kunstpreis ins Leben gerufen, den wir seitdem regelmäßig verleihen. Gemeinsam mit der Fakultät für Design und Kunst der Bergischen Universität Wuppertal zeichnet Coroplast Nachwuchskünstler und -designer für herausragende kreative Werke aus, die sie aus unseren Produkten entstehen lassen. Damit wollen wir angehende Künstler kreativ herausfordern, ihnen eine Plattform zur Präsentation ihrer Werke geben und sie fördern. Viele der Werke erwerben wir im Anschluss, um sie in unserem Haus auszustellen und so auch unsere Mitarbeiter an der Leidenschaft für Kunst teilhaben zu lassen.

2017 verleihen wir den mit 3.000 Euro dotierten Kunstpreis schon zum fünften Mal. Das diesjährige Thema ist „Transformation“. Die Preisverleihung findet am 8. November 2017 statt, die Auswahl der  Preisträger erfolgt durch eine mehrköpfige Expertenjury:

  • Prof. Katja Pfeiffer, Bergische Universität Wuppertal, Fakultät für Design und Kunst
  • Dr. Gerhard Finckh, Direktor des Von der Heydt-Museums
  • Natalie Mekelburger, Vorsitzende der Geschäftsführung bei Coroplast
  • Constanze Krieger, Leitung Marketing & Communication bei Coroplast

Der CoroArt Kunstpreis: Auszeichnung junger Nachwuchs-Künstler und -Designer.
CoroArt Kunstpreis 2014: „Mensch, der sich selbst herstellt.“
Kunst im Treppenhaus bei Coroplast.
„Grand Prix der Schnecken“: Kunst aus Klebebändern.

CoroArt Kunstpreis 2015

Ehrung der CoroArt Preisträger.
Zweiter Platz für das Werk „Handshake“.
Chemische Verbindungen: Dritter Platz für das Werk „C7H12O2“.
Farbenspiel aus Klebeband.

Weitere Eindrücke und Videos zum CoroArt Kunstpreis finden Sie hier.

Zwischen Atmosphäre und Abstraktion: ausdrucksstarke Bilder von Christoph Klute an den Wänden bei Coroplast.

CoroArt für Mitarbeiter
– Kunst zum Greifen nah

Dass Kunst bei Coroplast großgeschrieben wird, sieht man auf einen Blick auch an unseren Standorten selbst. Ob Konferenzräume, Flure oder Mitarbeiterbüros: Zahlreiche Bilder und Skulpturen zieren unsere Wände und machen das Unternehmen zum Ausstellungsraum. Unter die Werke renommierter Künstler mischen sich dabei auch die Arbeiten begabter Nachwuchskünstler und -designer – zum Beispiel der Sieger und Siegerinnen unseres CoroArt Wettbewerbs.

So wird Coroplast zu einem Ort der Kreativität und Anregung, an dem die Kunst als inspirierendes Element Bestandteil unseres täglichen Schaffens ist.

„Dialogues sur la cafetière“: Kunst von Wolfgang Schmidt in einer Teeküche bei Coroplast am Wuppertaler Standort.
Streifenbilder aus Farbe und Tapes: Die bunten Werke von Ariane Koch, die die Flure bei Coroplast zieren, sind aus Klebebändern von Coroplast gemacht.
Coroplast bei der Verleihung der „Nadel der Medici“ 2016 in Düsseldorf.

„Nadel der Medici“ für Coroplast

Für sein künstlerisches Engagement erhielt Coroplast 2016 den angesehenen Wirtschaftspreis „Nadel der Medici“ in der Kategorie „Gesamtkonzept Unternehmen“.

Die Auszeichnung wird regelmäßig an Unternehmen und Institutionen aus Düsseldorf und Region vergeben, die sich besonders der Kunst öffnen und sie an ihren Standorten fördern.

Die Preisübergabe der Nadel der Medici 2016 fand am 7. November im festlichen „Lambertussaal“ in Düsseldorf in Anwesenheit des Oberbürgermeisters der Stadt Düsseldorf, Thomas Geisel, und über 100 Gästen aus Wirtschaft, Kunst, Kultur und Politik statt.

Wuppertaler Kurrende.

Förderung der Wuppertaler Kurrende

Schon seit vielen Jahren unterstützt Coroplast die Wuppertaler Kurrende. Mit ihrer über 90-jährigen Tradition ist die Kurrende eine der herausragenden Kulturinstitutionen im Bergischen Land.

Mit ihren zahlreichen Kindergarten- und Schulkooperationen gibt die Kurrende wichtige Impulse für die musikpädagogische Ausbildung und kulturelle Prägung unserer Kinder gibt. Damit leistet sie eine einzigartige Bildungsarbeit für die Region, die Coroplast als Wuppertaler Familienunternehmen gerne fördert.

Wuppertaler Kurrende